1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Portal-Illustration: Arbeitsschutz (Fotolia.com: #24520637 © Ruslan Olinchuk)
Inhalt

Willkommen bei der Arbeitsschutzverwaltung des Freistaates Sachsen

Die Überwachung des Arbeitsschutzes nach den entsprechenden Gesetzen und Verordnungen und die Beratung der Arbeitgeber bei der Erfüllung ihrer Pflichten ist Aufgabe der staatlichen Arbeitsschutzbehörden. Vorrangiges Ziel ist es, Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit durch Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu sichern und zu verbessern. Denn: Sichere und gesunde Arbeit ist gute Arbeit!

Nachrichten

Coronavirus – Schutz vor Ansteckung im Betrieb und auf Baustellen

In Betrieben und auf Baustellen arbeiten häufig viele Beschäftigte eng zusammen. Das birgt ein erhöhtes Risiko für gegenseitige Ansteckung mit dem Coronavirus.Die Arbeitsschutzbehörde informiert über Schutzmaßnahmen, um das Infektionsrisiko zu verringern.

Faktenblatt „Schutz vor Ansteckung mit dem Corona-Virus auf Baustellen“

Faktenblatt „Schutz vor Ansteckung mit dem Corona-Virus für Betriebe mit wenig oder gar keinem Publikumsverkehr“

Faktenblatt „Informationen zur Beschäftigung schwangerer Frauen im Hinblick auf eine Ansteckung mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2)“

Coronavirus - Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Außerdem werden Informationen für Unternehmen, Beschäftigte und zu weiteren Fragestellungen gegeben.

Coronavirus (SARS-CoV-2)

Das neuartige SARS-CoV-2 wurde durch den Ausschuss für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) in Risiko­gruppe 3 eingestuft. Lesen Sie hier die diesbezügliche Information  der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sowie den Beschluss des ABAS.

Weitere Antworten der BAuA zu häuifg gestellten Fragen rund um das Thema Arbeitsschutz und SARS-CoV-2 finden Sie hier.

Informationen zur Beschäftigung schwangerer Frauen sowie für stillende Frauen im Hinblick auf einer Ansteckung mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie auf den Seiten der Nationalen Stillkommission, der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. sowie der Fachgruppe Mutterschutz der Regierungspräsidien Baden-Württembergs.

Das Robert Koch-Institut analysiert und bewertet die aktuelle Lage, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt entsprechende Empfehlungen zur Verfügung. 

Hier finden Sie eine Information der AGI (Arbeitsgemeinschaft Influenza des RKI) zu möglichen Maßnahmen zum Ressourcen-schonenden Einsatz von Mund-Nasen-Schutz (MNS) und FFP-Masken in Einrichtungen des Gesundheitswesens bei Lieferengpässen sowie Empfehlungen des Robert Koch-Institutes (RKI) zu Hygienemaßnahmen im Rahmen der Behandlung von Patienten mit einer Infektion durch SARS-CoV-2.

Das Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) informiert über die aktuelle Lage im Freistaat Sachsen und gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales beantwortet in seinen FAQs Fragen zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen.

Hier finden Sie allgemeine und tätigkeitsspezifische Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen in Verbindung mit COVID-19“ des Thüringer Landesamts für Verbraucherschutz (TLV) zur Sicherstellung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes für Beschäftigte.

Weitere aktuelle Informationen zur Verbreitung dieser Erkrankung, Empfehlungen zur Vorbeugung sowie Reise- und Sicherheitshinweise finden Sie auf folgenden Internetseiten:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Auswärtiges Amt (AA)

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Hier finden Sie die Bekanntmachung der Landesdirektion Sachsen über den Erlass einer Allgemeinverfügung zur Umsetzung der Bekanntmachung nach § 79 Abs. 5 des Arzneimittelgesetzes des Bundesministeriums für Gesundheit bezüglich der Bereitstellung spezifischer Arzneimittel zur Verhütung einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus.

Achtung – Aktueller Hinweis zur Arbeitszeit aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2)

Die Landesdirektion Sachsen hat eine Ausnahmebewilligung zur Beschäftigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen und für Abweichungen von bestimmten Beschränkungen des Arbeitszeitgesetzes aus Anlass der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) gemäß § 15 Abs. 2 Arbeitszeitgesetz (ArbZG) erlassen. Die Bewilligung ist zunächst bis einschließlich 19. April 2020 befristet.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Den Wortlaut der Allgemeinverfügung finden Sie hier.

Achtung - Vorübergehende Ausnahme von den Sozialvorschriften im Straßenverkehr

Das Bundesverkehrsministerium hat eine vorübergehende Ausnahme von den Sozialvorschriften im Straßenverkehr im Falle von Versorungsengpässen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus erlassen.

Bitte lesen Sie hier.

Sachsen weitet Ausnahmen von den Lenk- und Ruhezeiten für Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer auf Fahrzeuge von 2,8 bis 3,5 Tonnen zGG aus. Lesen Sie den Erlass des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Sachsen setzt Fahrverbot für LKW am Sonn- und Feiertag vorerst bis 5. April 2020 aus

Bitte folgen Sie diesem Link.

Muster Arbeitgeberbescheinigung während der Ausgangssperre

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr stellt ein unverbindliches Muster zur Verfügung, wie eine Arbeitgeberbescheinigung zur Gewährleistung des Zugang zur Arbeitsstätte während der Ausgangssperre aussehen könnte.

Verschiebung des sächsischen Arbeitsschutztages – 25. März 2020 in Freiberg

Schweren Herzens und mit großem Bedauern haben wir uns aufgrund der aktuellen Situation entschieden, den sächsischen Arbeitsschutztag zu verschieben. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Aufgrund der dynamischen Entwicklung möchten wir jedoch präventiv handeln.

Der neue Termin wird hier veröffentlicht.

Sächsischer Betriebsärztetag 3. Juni 2020

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) muss der Sächsische Betriebsärztetag, am 3. Juni 2020 leider abgesagt werden. Ein Ersatztermin steht noch nicht zur Verfügung. Wir werden Sie informieren.

„Design macht Arbeitsschutz attraktiv“ Start des Sächsischen Staatspreises für Design 2020

Unter dem Motto „Nachhaltigkeit durch Design – Verantwortung für die Zukunft“ wird bereits zum 17. Mal der Sächsische Staatspreis für Design ausgelobt.

Design als Mittler zwischen Mensch und Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Ökologisch, ökonomisch und sozial. So lässt sich das Ziel des Wettbewerbs beschreiben.Zukunftsweisende Designleistungen können in den Wettbewerbskategorien Produktdesign, Kommunikationsdesign, Design im Handwerk, Nachwuchsdesign sowie dem diesjährigen Sonderpreis „Design macht Arbeitsschutz attraktiv“ eingereicht werden.

Vom 1. April - 28. Juni 2020 steht für Designer und Unternehmer die Online-Bewerbungsplattform www.designpreis.sachsen.de bereit.

Gefährdungsbeurteilung im Öffentlichen Dienst

Zur Unterstützung der Gefährdungsbeurteilung im öffentlichen Dienst hat das SMWA gemeinsam mit der Landesdirektion Sachsen, Abteilung Arbeitsschutz, der Unfallkasse Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden, Sachgebiet Arbeitssicherheit, einen Handlungsleitfaden zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Arbeitsbelastungen in der öffentlichen Verwaltung erstellt. Für die nutzerfreundliche Bearbeitung der Gefährdungsbeurteilung stehen die Checklisten als herunterladbare Exceldatei zur Verfügung.

Marginalspalte

OSHA - Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

OSHA-Logo

Uli Umsicht - Arbeitsschutz-Botschafter

Playmobilfigur Uli Umsicht - Arbeitsschutz-Botschafter

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie eine E-Mail:

Verstöße gegen Arbeitsschutzvorschriften

Vorgehensweise zur Anzeige von Arbeitsschutzverstößen

Datenbank KomNet: Fragen stellen – Antworten finden

Wissensdatenbank KomNet

© Institution