1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Arbeits- und Wegeunfälle

Meldung von Arbeits- und Wegeunfällen

Meldepflichtig gemäß § 193 Abs. 1 Sozialgesetzbuch (SGB) VII sind tödliche Unfälle sowie Unfälle, die mehr als drei Tage Arbeitsunfähigkeit nach sich ziehen.

 

1. Formular für die Unfallanzeige herunterladen und ausfüllen; die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) als Spitzenverband der Unfallversicherungsträger bietet die Möglichkeit, die Anzeige online auszufüllen (mit Erläuterungen),

 

2. Personal- bzw. Betriebsrat in Kenntnis setzen und unterschreiben lassen,

 

3. an den jeweiligen Träger der gesetzlichen Unfallversicherung (Übersicht der UVT) und bei Arbeitsunfällen in Kopie an die zuständige Arbeitsschutzbehörde bzw. Bergbehörde senden (s. u.),

 

4. Sicherheitsfachkraft sowie Betriebs-Arzt/-Ärztin über den Unfall informieren.

 

Tödliche Unfälle, Massenunfälle und Unfälle mit schwerwiegenden Gesundheitsschäden sind sofort per Telefon, Fax oder E-Mail dem zuständigen UV-Träger und der zuständigen staatlichen Behörde zu melden. In Sachsen sind dies die Landesdirektion Sachsen (LDS) bzw. das Sächsische Oberbergamt (OBA).

 

Kontaktdaten der Arbeitsschutzbehörden:

 

Landesdirektion Sachsen:

 

Postanschrift:

Landesdirektion Sachsen

Abteilung 5 - Arbeitsschutz

09105 Chemnitz

 

Aufsichtsbezirk: Landkreis Meißen, Landkreis Sächsische  Schweiz-Osterzgebirge, Landeshauptstadt Dresden, Bautzen, Landkreis Görlitz:

post.asd@lds.sachsen.de

 

Aufsichtsbezirk: Stadt Chemnitz, Erzgebirgskreis, Vogtlandkreis, Landkreis Zwickau, Landkreis Mittelsachsen:

post.asc@lds.sachsen.de

 

Aufsichtsbezirk: Landkreis Leipzig, Landkreis Nordsachsen, Stadt Leipzig:

post.asl@lds.sachsen.de

 

 

Sächsisches Oberbergamt:

 

Postanschrift:

Sächsisches Oberbergamt

Postfach 1364

09583 Freiberg

 

poststelle@oba.sachsen.de